Flottille segelt mit fünf Schiffen rund Usedom und bis nach Polen

Flottille segelt mit fünf Schiffen rund Usedom und bis nach Polen

Seit fast zwei Jahrzehnten gehört es nun schon zum Vereinsleben: Alle zwei Jahre machen sich die Soltauer Segler auf den Weg in ein schönes Segelrevier, chartern dort Schiffe und segeln gemeinsam los. In diesem Spätsommer ging es mit 17 Männern und Frauen ‚rund Usedom‘ bis ins Stettiner Haff und zurück.
Die Mitglieder des Segelverein Soltau und ihre Gäste hatten in ihrer Segelwoche alles, was das Seglerherz erfreut:  wunderschönes Spätsommerwetter, ausreichend Wind, eine herrliche Landschaft – und jeden Abend einen anderen schönen Hafen, in dem sie sich ausruhen und in der Gemeinschaft was unternehmen konnten.    

Die Reise startete in Lauterbach auf Rügen. Dort wurden vier Schiffe übernommen und ein fünftes kam extra aus Kappeln an der Schlei dazu. Nach einem Zwischenstop in Kröslin ging es an der Außenseite von Usedom entlang ins polnische Swienemünde und von dort durch das Stettiner Haff und den Peenestrom weiter nach Ueckermünde, Krummin, Greifswald und zurück nach Lauterbach. Eine unvergessliche Woche verging mit tollen Eindrücken und bleibenden Erinnerungen für alle.
Schon am letzten gemeinsamen Abend in Lauterbach wurde ein mögliches Ziel für 2018 gesucht, aber zunächst werden sich die Segler auf einem ihrer Vereinsabende in der Wintersaison das Erlebte noch einmal anhand von Bildern und Kurzfilmen anschauen. Dies übernimmt der Flottillenadmiral und stellvertretende Vorsitzende des Vereins, Werner Diederichs.