Segelverein Soltau nimmt Fahrt auf für die Zukunft

Segelverein Soltau nimmt Fahrt auf für die Zukunft

Jahreshauptversammlung 2013 mit einstimmigen Beschlüssen

Nicht nur der Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr 2012 stand im Mittelpunkt der diesjährigen Jahreshauptversammlung. Vielmehr brauchte es einige wegweisende Beschlüsse für die Zukunft, damit der Segelverein Soltau ‚auf Kurs‘ bleibt. Und für treue Mitgliedschaft galt es Dank und Anerkennung für einen echten Aktivposten des Vereins auszusprechen.

Der 1. Vorsitzende Thomas Körtge ging in seinem Jahresbericht auf die Höhepunkte 2012 ein: Da war zunächst die Teilnahme am mittelalterlichen Spektakel im Juni zu erwähnen, zu dessen Anlass zusammen mit Grundschülern der Soltauer Hermann-Billung-Schule die Hansekogge ‚Soltowe‘ gebaut wurde, die dann beim großen Festumzug durch Soltaus Innenstadt ein echter Hingucker war.  Die anwesenden Mitglieder erinnerten sich auch gerne an den Segeltörn auf dem Ijsselmeer in Holland Anfang September 2012; mit 25 Teilnehmern war dies der eigentliche Höhepunkt der vergangenen Segelsaison.

Thomas Körtge ging dann auf die Mitgliederentwicklung ein. Erfreulicherweise haben gleich vier neue Mitglieder den Schritt in die neue Vereinsmitgliedschaft gemacht, nachdem sie bis zu einem Jahr Gast im Verein waren. Insgesamt zählt der Verein nun wieder fast 70 aktive Mitglieder. Damit es mal wieder deutlich über 80 werden, hatte der Vorstand zur Jahreshauptversammlung die Frage zur Abstimmung gebracht, ob die einmalige Aufnahmegebühr für neue Mitglieder künftig entfallen soll. Nach kontroverser Diskussion kam es dann zu einem einstimmigen Votum: Die Aufnahmegebühr fällt weg und die Jahresbeiträge bleiben mit 80 EUR pro Erwachsenen/Jahr (Ehepaare zusammen jährlich 100 EUR) konstant niedrig.

Die Finanzen des Vereins stellte der langjährige Kassenwart Uwe Follert vor. Das Vereinsvermögen ist in den vergangenen zwei Jahren deutlich zurückgegangen, weil die Vereinsboote  repariert und ansonsten mit Zubehör ausgestattet wurden, die das Segeln auf dem Ratzeburger See und auch auf dem nahen Flüggenhofsee in Munster noch sicherer und attraktiver machen sollen. Dafür wurden nun die Benutzungsgebühren für die Boote ab 2013 leicht angehoben. Insgesamt wurde dem Vorstand für sein Handeln Entlastung erteilt, denn finanzielle Sorgen hat der Verein ansonsten nicht.

Die Wahlen des Vorstandes waren durch Wiederwahlen schnell abgehandelt – bis auf den Jugendwart, der nun zum wiederholten Male unbesetzt blieb.

wb

Thomas Körtge ehrt Werner Behrens mit einer Urkunde und einer bronzenen Anstecknadel.

Bei den Ehrungen war einem echten Aktivposten des Vereins für seine 10 jährige Mitgliedschaft und Treue zum Verein zu danken: Werner Behrens ist immer dabei gewesen, wenn die Boote im April nach Buchholz am Ratzeburger See gebracht und nach der Saison zurück nach Soltau geholt wurden. Er hat zudem an vielen technischen Details mitgearbeitet, die den Umgang mit den Booten erleichtern.

Mit dem Ausblick auf 2013 musste zunächst einmal ein neues zu Hause gefunden werden, nachdem der MTV Soltau sein Vereinslokal geschlossen hat. Dort hatte der Segelverein mehr als zwei Jahrzehnte jeden 2. Dienstag im Monat um 20.00 Uhr seine Vereinsabende und Versammlungen durchgeführt. Künftig wird das Soltauer Hotel Meyn dem Verein Raum und Bewirtung gewähren. Vorsitzender Thomas Körtge vereinbarte dies mit der Geschäftsführerin, Frau Christiane Nordemann.

Das Sommerfest 2013 wird im Juni am Flüggenhofsee in Munster stattfinden. Vor den Sommerferien soll den Vereinsmitgliedern dort die sportliche Jolle ‚desafio‘ vorgestellt werden.

Und in zwei Jahren wird der Segelverein in der Heide 40 Jahre alt. Hierfür geht es bereits jetzt in die erforderlichen Planungen. Der Segelverein Soltau freut sich auf seine Zukunft und interessierte Gäste, die im Verein immer herzlich willkommen sind.

Mast und Schotbruch – und immer eine Handbreit Wasser unter’m Kiel.