Thomas Körtge bleibt Vorsitzender

Thomas Körtge bleibt Vorsitzender

Stabile Mitgliederzahlen, gesunde Finanzen und zwei Ehrungen  
Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Segelverein Soltau e.V. blickten die Mitglieder auf ein ereignisreiches Jahr 2018 zurück. Die Finanzen ergaben eine schwarze Null, eine Rücklage ermöglichte größere Reparaturen am Vereinsschiff, die Mitgliederzahl blieb stabil und ansonsten freuten sich die Segler über das Flottillensegeln in der Lübecker Bucht mit fünf Schiffen im Spätsommer des vergangenen Jahres. Die Wintersaison war wieder mit interessanten Referenten rund um den Segelsport besetzt und so resümierte der 1. Vorsitzende Thomas Körtge insgesamt „Alles gut im Segelverein Soltau!“

Von links: Werner Diederichs, Anja Körtge, Stephan Callies und Thomas Körtge

Vor 25 Jahren traten zwei Mitglieder dem Verein bei, für deren Treue ihnen der 2. Vorsitzende Werner Diederichs mit einer Urkunde und einem Geschenk dankte. Anja Körtge aus Soltau und Stephan Callies aus Schneverdingen erzählten dabei kurzweilig über ihre ersten Jahre im Verein.
Der seit Jahren gut eingespielten Vorstandsmannschaft wurde an diesem Abend wieder eine gute Arbeit bescheinigt. Der 1. Vorsitzende Thomas Körtge, der Schriftwart Michael Rusch und der Ausbildungsleiter Gerd Steffen wurden deshalb auch zur Wiederwahl vorgeschlagen und einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. 
Das Interesse von natur- und wassersportbegeisterten Menschen in der Heide ist weiterhin vorhanden. Einige Segler sind derzeit kostenfrei für ein Jahr vorläufige Mitglieder und können alles mit, was angeboten wird. „Wir halten das ganz unkompliziert. Letztlich wollen wir neue Mitglieder überzeugen, dass es Spaß macht bei uns“, so Thomas Körtge „und dann bleiben dem Verein oft für immer treu“. Die Entfernung bis zum nächsten großen Wasser ist gar nicht so groß, wie viele denken. Ein eigenes Boot auf dem Ratzeburger See ist in 90 Minuten erreicht und die Ostsee ermöglicht das Chartern von Segelbooten jeder Art für größere Törns.